Web site design

Gedenkort Burak Bektas

Projekt Webseite

about Gedenkort Burak Bektas

Gedenkort Burak Bektaș: Burak Bektaș war ein junger Mann wie viele andere. Er wurde am 5. April 2012 in Berlin-Neukölln von einem Unbekannten ermordet, zwei weitere Jugendliche wurden dabei lebensgefährlich verletzt.

Burak Bektaş – Platz Auf einem kleinen, grünen Platz im Süden von Neukölln sitzen ein paar Erwachsene und un­terhalten sich. Eine Familie hat im Schatten der Bäume einen Grill aufgebaut. Eine Gruppe Jugendlicher hört Musik. Mitten auf dem Platz steht eine große Skulptur, die sich in den Himmel dreht. Eine Tafel am Rande der Skulptur erinnert an einen jungen Mann – an Burak Bektaş. Die Menschen auf dem Platz kennen seine tragische Geschichte. Sie macht traurig und wütend. Sie ist die Geschichte eines ungeklärten Mordes an einem jungen Neuköllner, einem Nachbarn, einem Freund. Der Platz erinnert an diese Ge­schichte. Und er erzählt gleichzeitig eine zweite: Eine Geschichte vom Kampf um Aufklärung, vom Zusammenkommen und von Solidarität.

Ein Gedenkort für Burak Bektaş
Der in der Nähe des Tatorts geplante Gedenkort für Burak Bektaș mit seiner mahnenden Skulptur in der Mitte steht für all den Schmerz, die Trauer und die Wut, welche seine Angehörigen seitdem begleiten. Es war der Wunsch von Melek Bektaș, der Mutter von Burak, einen sichtbaren und lebendigen Gedenkort für ihren Sohn zu schaffen. Er soll die Erinnerung an Burak wachhalten und den Mordfall im öffentlichen Bewusstsein verankern. Der Platz soll nach Burak Bektaş benannt werden.

Der Gedenkort soll den Angehörigen und Freund*innen des Ermordeten als Ort des öffentlichen Gedenkens, der nachbarschaftlichen Begegnung und der individuellen und emotionalen Verarbeitung des Mordes zur Verfügung stehen.

 

Im Sommer 2017 ging die neue Webseite online.

Get a quote for your Website now

Other Recent Works

Newsletter

Contact