Make Out Magazine is a queer feminist zine from Berlin.
It was founded in 2011 by Dana, Joey, Verena and Zoé. This is its archive.

Nerd – Make Out Magazine #1

Apr 7, 2020 | mom

Nerd – MOM #1 – Here’s a little bit about the enthralling content that is waiting for you:

There are articles about sex work, the delusion of the word “rape”, a tribute to poly sterene, welfare experiences, reproductive technology, the girls’ rock camp and much more. In line with our main topic “NERDS”, we have a DIY handicraft introduction to nerdglasses, an interview with Chaos Computer Club and an exclusive Nerdmixtape compiled by homoground.

Inhalt

Wir sind hier nicht in Portland, Birte

von Juliane Juergensohn und Anette Profus

Frische Eizellen für Deutschland?

von Ute Kalender

The word 'rape'

by Jerard Grimm

Nerds

Bettie's Page

"Der Nerd hat wenigstens Peilung"

von Zoé Sona

19th Century Nerds

ein Comic von Elvis Bakaitis

post privacy

von Verena Spilker

Das Nerd-Manifest

von Oliver Jelinski

The wonderful world of nerdity

eine Fotoreihe von she-trigger

HOMOGROUND mixtape

oh bondage, up yours!

von Jennifer Menninger

Die Bisonschweifhaarperücke

von Jill B. Suffner

Man seeks Manga

by Michael Fitzgerald

Papierflieger-Co-op & Katja von Helldorff

Aus dem Nähkästchen von electricdress

Reflections on Sex work

by Juno West

MOM proudly presents its first issue!

Mit blutunterlaufenen Augen und tauben Fingern sitzen wir vor unseren Bildschirmen. Es ist geschafft: Wir haben das letzte bisschen Energie selbstausbeuterisch aus uns rausgequetscht, um euch diese erste Ausgabe vom Make Out Magazine zu liefern. So haltet ihr jetzt das Debüt eines in Papier gepressten Schreis nach Liebe zu Queerness, zu DIY, zu Theorie und gegen den beschissenen kapitalistischen Alltag in den Händen.

Ganz in der Tradition der D.I.Y. Zine Bewegung, die schon immer ein wichtiger Bestandteil von feministischer und queerer Politik war, sehen wir uns selbst mehr als Zine, denn als poliertes Hochglanzkulturprodukt. Wir haben durchaus einen Hang zur Perfektion, der aber mitunter aufgrund überlebenstechnischer Lohnarbeit im Kompromisshaften stecken bleibt.
Dafür ist MOM mit Liebe gemacht, und ein wenig Schmuddel ist auch ganz ok, denn eigentlich mögen wir es gerne ein bisschen dreckig.

Nachdem wir im letzten Frihjahr mit unserem wo_manifesto zu Beitragen für MOM aufgerufen hatten, bringen wir hier nun Künstler_innen, Autor_innen und Aktivist_innen aus der ganzen Welt mit der queer-feministische Szene Berlins zusammen, die selbst schon ein kultureller melting pot ist. Darum ist MOM auch zweisprachig. Denn “wer zwei Sprachen spricht, ist doppelt Mensch“.

Das Make Out Magazine erscheint halbjahrlich und hat wechselnde Schwerpunkte. Die erste Ausgabe beschaftigt sich mit “Nerds”, den sozialen Outcasts, für die wir ein Herz haben, weil wir Queers nur zu gut wissen was es heißt, ausgegrenzt zu sein. Außerdem sind die dicken schwarzen Brillen so knuddelig! Und trotzdem sehen wir die Welt nicht mit einem Tunnelblick: unsere Texte behandeln Themen wie Sexarbeit, Reproduktionstechnologie, Porno-Mangas oder die Schikanen des Arbeitsamts und stellen andere DIY-Projekte vor. Als Killersoundtrack zum Untergang des Patriarchats, gibt’s obendrauf auch noch ein Mixtape von Homoground, das ihr auf unserer Webseite findet!


In diesem Sinne: Listen to your MOM!


Zoé, Dana, Verena & Joey

?

Download

MOM #1 – NERD als pdf Leseprobe als pdf

HOMOGROUND-mixtape