New Orleans 2016

My first real stop on this trip through the US. I spent five days here, without really knowing anyone, at a hostel (I might be too old for this) and met quite a lot of interesting people.

I really enjoyed walking around and exploring on my own though too.

Diese Webseite befindet sich gerade im Aufbau. Ich habe viele Texte und Fotos von Reisen und Momenten die ich hier nach und nach einfügen möchte. Aus der Vergangenheit, Gegenwart und auch in Zukunft. Realer Raum ist eine von mehreren Kategorien, die langsam wachsen werden. Warum Realer Raum? In der Kunst steht realer Raum für die Idee, die Umgebung als Teil des Werks mit einzubeziehen. Die klare Abgrenzung zwischen aktivem gestalten und (zufälliger?) Umgebung wird aufgehoben. Wenn ich mich durch die Welt bewege und beobachte, beschreibe, aufnehme sind die Grenzen auch nicht immer klar. Was kommt von mir und was kommt von außen? Aus welchen Gründen nehme ich etwas war, wo setze ich meine Prioritäten? Was lasse ich aus? Was ist es real? Der Raum ist da. Er und ich sind real, meine Worte sind es auch. Aber was liegt dazwischen?

Leave a Comment

%d bloggers like this: